Pfingstfreizeit Jugend 2009

Ein wunderschönes Wochenende im Ökodorf Losheim. Das Pfingstwochenende steht vor der Tür und die Jugend geht auf Reisen. Die Aufregung war bei allen sehr groß. Nachdem das Gepäck verstaut ist, und alle in den zwei Bussen sitzen, geht die Fahrt los. Mit von der Partie sind auch Nichtbehinderte Jungen und Mädchen, sie sollen einmal einen Einblick gewinnen wie man miteinander umzugehen hat. Nach einer kurzen lustigen Fahrt ist unser Ziel erreicht. Schon sehr schnell sind die Betten in den drei von uns angemieteten Holzhäuser verteilt und das Gepäck verstaut. Kurz darauf sitzen wir alle in dem großen Gemeinschaftshaus und vertilgen die leckeren Salate und Würstchen, die wir von zu Hause mitgebracht haben. Frage???? Was essen wir die nächsten Tagen…….denn die Salate sind schon aufgebraucht. Mit vollen Bauch sitzen wir am Lagerfeuer und lernen viele neue Menschen kennen, die, in den nächsten Tagen zu richtigen Freunden wurden. Nach einer stimmungsvollen Nacht, treffen wir uns zu einem gemeinsamen Frühstück. Mit einem gemütlichen Spaziergang zum Losheimer Stausee beginnen wir den Tag. Nach einem kurzen Imbiss treten wir unsere Fahrt nach Trier an. Dort besuchen wir den wunderschönen alten Dom, kühlten uns bei einem leckeren Eis ab und schauten uns die Innenstadt an. Als wir wieder in unserem Dorf angekommen sind, ist das Grillfeuer bereits entzündet. So konnten wir das Abendessen vorbereiten und unser Hunger konnte direkt gestillt werden. Später saßen wir dann wieder bis tief in die Nacht am Lagerfeuer und sangen und lachten bis uns die Bäuche weh taten. An unserem letzten Tag besuchten wir die historische Eisenbahn in Losheim. Zwei Stunden fuhren wir in dieser alten historischen Eisenbahn durch reizvolle Landschaften. Ein Abteil gehörte uns ganz allein. Wir alle hatten dabei einen riesigen Spass. Nach einem weiteren geselligen Abend am Lagerfeuer mussten wir leider am folgenden Tag nach Hause fahren, schaaaaaade.
Wir alle freuen uns auf das nächste Jahr und hoffen so eine Fahrt noch einmal machen zu können. Es war eine großartige Erfahrung für uns Nichtbehinderte, mit welch einer Freude und Intensität behinderte Menschen diese Freizeit erleben. Wir haben erfahren dürfen, wie normal es ist miteinander die Freizeit zu gestalten. War im Vorfeld noch eine große Unsicherheit vorhanden und die Unwissenheit wie wir uns verhalten sollen, so kann man feststellen, dass diese Unsicherheit abgebaut werden konnte. Wir können nur Jedem raten solch eine Maßnahme mit zu machen, es stärkt das soziale Miteinander. Für die großzügige finanzielle Unterstützung durch den Vorstand wurde dieses Erlebnis möglich. Innerhalb der 4 Tage am Losheimer Stausee schlossen wir Freundschaften und haben viel Gemeinsames erlebt, dieses werden wir nie vergessen.