Mittelalter – Markt und Bogenschießen

Eine außergewöhnliche Präsentation auf dem Mittelaltermarkt des heimatkundlichen Vereins. Unsere Bogenschützin Katharina zeigte ihr Können mit ihrem heutigen Bogen. Altertum und High – Tech prallten aufeinander. Im Mittelalter wurden die Bögen noch selbst aus dafür geeignetem Holz geschnitzt und heute ist jedes Detail Präzisionsarbeit. Wurden die alten Bögen noch für die Jagd oder für den Krieg benutzt, so werden in der Neuzeit nur noch die Anzahl der Ringe gezählt. So konnten einige Zuschauer ins Staunen versetzt werden, als sie erkannt haben, das zwischen den einzelnen Bögen erhebliche Unterschiede zu sehen waren. Auch Katharina machte es sichtlich Spass mit den alten Bögen auf die Scheibe zu zielen, ging der erste Schuss doch glatt in den Boden, aber dann hatte sie alles im Griff. Eine gelungene Demo für das Bogenschießen, das wir gerne wiederholen.