Neujahrsempfang 2010

Unser lobenswerter Verein, BRS Gersweiler-Ottenhausen, hatte jetzt wieder zu ihrem nunmehr 11. Neujahrsempfang eingeladen. Zahlreiche Gäste aus der Politik waren auch diesmal vertreten, so die neue Landtagsvizepräsidentin Isolde Ries (SPD), die Stadtverordnete Gabriele Herrmann (CDU), der Fraktionsvorsitzende der CDU im Bezirksrat Saarbr.-West Volker Arnold und das Bezirksratsmitglied Jean-Luc Fuhrmann (SPD), sowie die örtliche Presse. Wir trafen uns dieses Mal im Gerätehaus der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr Gersweiler um Rückblick zu halten auf zwölf Monate engagiertes, zielgerichtetes ehrenamtliches soziales Handeln im Dienste der Gesellschaft. Unser Vorsitzender Edmund Minas ließ dabei nicht ohne gewissen Stolz den Film der zahlreichen 1999er-Ereignisse noch einmal an dem geistigen Auge seiner Zuhörer vorbeiziehen. Dabei stellte er als besonderes Highlight die Deutsche Bogenschieß-Meisterschaft im Februar in der Saarbrücker Deckarm-Halle heraus, bei der sich die BRS Gersweiler als Ausrichter große Anerkennung verdiente. Überaus zufrieden zeigte sich unser Vorsitzender auch mit dem Abschneiden bei den August-Titelkämpfen in Karlsruhe, von denen die Gersweiler Starter Katharina Schett und Christian Hauser mit Medaillen nach Hause kamen. Und an der Saarlandauswahl bei den Deutschen Hallen-Bocciameisterschaften in Burglengenfeld war Gersweiler mit drei Aktiven überaus erfolgreich beteiligt. Besonderes Würdigungen erfuhr unser Verein im vergangenen Jahr durch verschiedene Auszeichnungen. So konnten wir uns beispielsweise als Monatsbeste im Rahmen einer Aktion der „Saarbrücker Zeitung“ durchsetzen, ein Sonderpreis der PSD-Bank ging erneut an unsere Gruppe und unser Vereinschef selbst erfuhr eine besondere Anerkennung seiner Arbeit durch die Verleihung der Sportmedaille in der saarländischen Staatskanzlei. Zusammen mit dem stellvertretenden Behinderten-Landesvorsitzenden Hubert Hampel zeichnete Edmund Minas an diesem Morgen verschiedene Mitglieder aus. Die Verbandsehrennadel für zehnjährige Mitgliedschaft gab es für Brunhilde Ratayczak, Adolf Ratayczak, Christiane Maurer und Margarete Schnur. Für sein langjähriges, auch heute im Alter von 80 Jahren noch unverändert andauerndes Engagement als Fachübungsleiter wurde Heinz Welanetz zum Ehrenmitglied der BRS Gersweiler-Ottenhausen ernannt.