Süddeutsche Meisterschaft der Bogenschützen 2013

Großer Bahnhof auf der Anlage vom Schützenverein Tell Dillingen-Pachten. Neben den Süddeutschen Meisterschaften im Bogenschießen wurden die offenen Saarlandmeisterschaften der Sportschützen ausgetragen. Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr wurde eine Veranstaltung von beiden Verbänden BRS Saarland und vom Schützenverband Saar durchgeführt. Unter dem Motto „gemeinsam leben, gemeinsam Sport treiben“ wurde im Anschluss der Süddeutschen Meisterschaften ein Inklusionsturnier veranstaltet. Zwei Bogenschützen (behindert und nichtbehindert) bildeten eine Mannschaft und traten gegeneinander im Wettbewerb an. In dem gut besetzten Feld der Bogenschützen setzten sich bei den Süddeutschen Meisterschaft die Athleten der BRS Gersweiler durch. Unser jüngster Teilnehmer Mathis Kammer, fünf Jahre, der außer Konkurrenz startete konnte schon sehr früh die Atmosphäre im Wettbewerb spüren. Nicht nur das Team des SR konnte sehen mit welcher Begeisterung Mathis beim Schießen war. Das Trefferbild war nicht das entscheidende, er freute sich über die Urkunde und die Medaille, die er am Ende des Turnier bekam. Früh übt sich wer ein Meister werden will.
Die Sportschützen hatten ebenfalls nach ihrem Wettbewerb ein Inklusionsturnier durchgeführt. Bei den Sportschützen konnte sich der Lokalmatador Carmelo Gangarossa durchsetzen.
Der BRS Vizepräsident Edmund Minas konnte zusammen mit dem Vorsitzender von Tell Dillingen-Pachten Joachim Johannis zahlreiche Ehrengäste begrüßen. An der Spitze den Präsident des Schützenverband Saar Walter Wolpert, der zugleich als Kampfrichter tätig war. Neben dem SR, Foto Ruppenthal und der SZ konnten begrüßt werden Petra Berg MdL (SPD), Patrik Lauer Landrat des Kreis Saarlouis (SPD) und den Bürgermeister der Stadt Dillingen Franz-Josef Berg (CDU).