Neujahresempfang 2015

Unser Vorsitzender Edmund Minas begrüßte im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Gersweiler zahlreiche Vereinsmitglieder, Ehrengäste und die Jubilare am diesjährigen Neujahrsempfang. „Die Foto-Sportwand dokumentiert unsere Aktivitäten des vergangenen Jahres.“
Als ganz besondere Highlights des vergangenen Jahres erinnerte er an die Durchführung der Deutschen Fußballmeisterschaft für geistig Behinderte, die an fünf Tagen auf dem Burbacher Saarwiesen-Sportplatz in Zusammenarbeit mit den Sportfreunden 05 Saarbrücken mit acht Mannschaften durchgeführt wurde. Und an die der Deutsche Meisterschaft im Hallenboccia mit sechzehn Mannschaften an drei Tagen in Gersweiler.
In meinen 23 Jahren als BRS-Vereinsvorsitzender ist es mir ein Bedürfnis, an diesem Tag an die ehrenamtliche Arbeit der Helfer und Helferinnen zu erinnern. Es ist nicht selbstverständlich, die eigene Freizeit für den Verein zu opfern. Dafür will ich die Vereinsmitglieder bei dieser Gelegenheit noch einmal ganz besonders sensibilisieren.
Wichtig für die BRS Gersweiler sind aber auch die treuen Sponsoren. Mit deren Hilfe konnten viele Dinge, die sonst aus finanziellen Gründen nicht möglich wären, erst realisiert werden. Ganz besonders bedanke ich mich bei dieser Gelegenheit bei der Leiterin der Geschäftsstelle der PSD Bank Saarbrücken, Edelgard Münz, der ortsansässigen Firma Woll und den vielen anderen Spendern. Durch diese Spenden kann beispielsweise eine geplante Pfingstfreizeit auf dem Ur-weiler Hof auch in diesem Jahr wieder durchgeführt werden. Mein Dank geht aber auch an die städtischen Gremien und Betriebe, die stets ein offenes Ohr für die Belange des Vereins in der Vergangenheit gehabt hatten.
In Grußworten bekundeten die Vorsitzende des SPD Ortsvereins Gersweiler und Landtagsvizepräsidentin Isolde Ries, die Bundestagsabgeordnete SPD Elke Ferner und der Gersweiler CDU-Vorsitzende Volker Arnold ihre Solidarität zu unserem Verein.
Nach den Grußworten wurden im Rahmen des Neujahrsempfang geehrt, Christa Messinger-Schorr, Ursula Schorr, Stefan Ingenhofen und Karl Sauer für ihre 10jährige Vereinszugehörigkeit. Gertrud Minas gehört der BRS Gersweiler mittlerweile 30 Jahre an und Herbert Sahner sogar schon 50 Jahre.
Nach dem offiziellen Teil blieb noch viel Zeit für Gespräche und einige Anekdoten konnten wieder aufgefrischt werden.