Bogensportabteilung

Bogenschießen ist ein schöner Sport, mehr noch, es ist eine Kunst. Möchte man intensiver in den Sport einsteigen, muss man lernen, Bogenschießen zu verstehen. Sie müssen ihren  Körper und Geist in Einklang zu bringen und ihre Ungeduld besiegen. Das ist bisweilen überaus harte und frustrierende Arbeit, die schon viele an die persönlichen Grenzen gebracht hat. Aber diese Arbeit lohnt sich, kann sie doch das eigene Leben, die eigene Geisteshaltung sehr zum Positiven hin verändern. So frustrierend zumindest das leistungsmäßige Bogenschießen gelegentlich auch sein kann, so glücklich kann es aber machen, wenn man den Bogen wie in Trance auszieht, die Flugbahn voraussieht und einen Pfeil auf die sichere Reise in das entsprechend entfernte Zentrum der Scheibe schickt. Allein dieser Augenblick und sei er noch so von kurzer Dauer, ist es wert, sich intensiv mit dieser überaus faszinierenden Sportart auseinander zu setzen und unablässig an sich zu arbeiten. In der Halle wird auf 18m Distanz geschossen.Im Freien wird je nach Bogenart und den WA Regeln (70m/50m) geschossen

Wer näheres erfahren möchte kann sich bei uns melden unter:

mail.: info(at)brs-gersweiler(dot)de

Trainer: Alfred Motsch

Therapeutisches Bogenschießen

Hierbei geht es um das Bogenschießen ohne Visier.
Es werden neben den medizinischen Aspekten wie z. B.
•    Kräftigung der aufrichtenden Oberkörpermuskulatur
•    Optimierung des Spannungszustandes der Muskulatur
•    Dehnung der häufig verkürzten Brustmuskulatur
•    Ökonomisieren der Atmung u.v.m.
vor allem die ( psycho-) therapeutischen Aspekte des Bogenschießens deutlich.
•    Übung mit dem Bogen zeigt den Weg, aus der eigenen Mitte heraus zu handeln.
•    Verbindung von Ruhe und Aktivität
•    Verbindung von Entspannung und Anspannung
•    Beeinflussung des vegetativen Nervensystems durch Konzentration auf die Atmung, vor allem der Verbindung von Bewegungsabläufen  und Atmung
•    Die eigene Mitte finden und dadurch praktisch nebenbei die Mitte der Scheibe treffen
•    Training der Standfestigkeit
•    Aufrechter fester Stand als Basis für das eigene Handeln entwickeln
•    Entdeckung eines Hobbys mit großem Erlebnis- und Entspannungswert
•    Wir üben uns in der Achtsamkeit in einem möglichst geräuscharmen Umfeld